Altenburgs erster „DogPark“ wird am 11. November 2012, 14 Uhr, eröffnet

„Endlich ist es soweit.“, freut sich Annett Kügler, Mitinitiatorin der Initiative „Skatstadthunde“. „Der Zaun steht.“ Das beispielhafte Engagement eben dieser Initiative von Altenburger Hundefreunden ließ den Wunsch vieler Hundebesitzer und Tierschützer wahr werden: eine großflächig eingezäunte Hundewiese. Mit einer langen Unterschriftenliste und durchgreifenden Argumenten erkämpften sie sich 10.000 Euro für die Errichtung einer Zaunanlage.

 

Auf dem Großen Festplatz in der Zwickauer Straße haben Hunde nun auf ca. 11.000 m² genügend Freiraum, um sich im so wichtigen Kontakt mit Artgenossen richtig auszutoben, miteinander zu spielen oder einfach ihre Freiheit zu genießen. Ganz nach ihren Bedürfnissen. Auch denjenigen freiheitsliebenden Vierbeinern, die hin und wieder den Weglauf dem Freilauf vorziehen, wird damit eine sichere Auslaufmöglichkeit geboten.

Doch neben der artgerechten Beschäftigung von Hunden hat der „DogPark“ auch einen Mehrwert für deren Besitzer. Für diese ist nämlich ein Ort der Begegnung, des Austauschs und der gegenseitigen Hilfe entstanden. Mit Menschen, welche die gleiche Leidenschaft teilen: Die Liebe zum Hund. Darüber hinaus wurde durch die Initiative „Skatstadthunde“ der Gemeinsinn und die Gemeinschaft der Altenburger Hundefreunde gestärkt. „Regelmäßige Treffen zu gemeinsamen Spaziergängen oder im DogPark sind nun ebenso fester Wochenbestandteil wie ein reger Erfahrungsaustausch rund um den Hund.“, erklärt Annett Kügler.

Der „DogPark“ wird am Sonntag, dem 11. November 2012, 14 Uhr, vom Oberbürgermeister der Stadt Altenburg gemeinsam mit Vertretern des Stadtrates der Stadt Altenburg, dem Tierschutzverein Altenburg und Umgebung e.V., dem Verein „Hoffnung für Wildenten, Schwäne und Co“ und natürlich Diana Schreiber und Heike Oriwol von der Hundeschule Altenburg eröffnet. Ebenso wird der durch die Hundeschule Altenburg gesponserte Papierkorb übergeben. Alle Tierfreunde, Neugierigen und Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Weitere Informationen zur Initiative „Skatstadthunde“ können auf der Internetseite www.skatstadthunde.de abgerufen werden.


PS:

Es wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass auch auf dieser städtischen Hundewiese das Thüringer Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor Tiergefahren seine Gültigkeit hat. Das heißt: Auch hier besteht Maulkorbzwang! Darüber hinaus wird zum Schutz von Mensch und Tier gebeten, Hunde, die sich Artgenossen gegenüber aggressiv verhalten, nur mit Maulkorb auf dem Platz frei laufen zu lassen.

Service

Service

Tierärzte, Steuern, Hundewiesen, Downloads u.v.m.

Wichtige Infos und Adressen für Hundehalter.


mehr...

Copyright © 2013. All Rights Reserved.